🫀 Virtuelles Medizinmuseum: Schröpfschnepper, ca. 1870



Hinweis: An dieser Stelle war ursprünglich ein eingebettetes YouTube Video enthalten. Durch die Rechtlichen Grauzonen der EU Datenschutzverordnung (DSGVO) bzw. deren nationaler Umsetzung, ist dies nicht mehr möglich ohne unnötiges Java-Script und oder nervige Cookie-Banner.

Sie müssen diesen Link manuell anklicken um dieses Video auf YouTube zu sehen:
↗︎ https://youtu.be/M-aRmWs_XOY (Durch Anklicken verlassen Sie diese Webseite!)

Der hier gezeigte Schröpfschnepper der Firma "S. Kunde" aus Sohn/Dresden wurde ca. 1870 produziert. Er verfügt bereits über eine Stellschraube, mit der die Schnitttiefe der Klingen eingestellt wurde. Beim Schröpfen wird mit Hilfe von Unterdruck und sog. Schröpfgläsern eine geringe Menge Blut entnommen. Dazu wird die Haut angeritzt. Der Schnepper dient hierzu als mechanische Hilfe, die diesen Vorgang angenehmer macht.

Weitere Informationen unter:



Schröpfschnepper, ca. 1870, Ansicht schräg oben, zu erkennen ist die Stellschraube sowie der Hebel zum Spannen der Klingen
Schröpfschnepper, ca. 1870, Ansicht schräg oben, zu erkennen ist die Stellschraube sowie der Hebel zum Spannen der Klingen


Schröpfschnepper, ca. 1870, Ansicht schräg oben
Schröpfschnepper, ca. 1870, Ansicht schräg oben


Schröpfschnepper, ca. 1870, Ansicht Boden, zu erkennen sind die Öffnungen für die Klingen
Schröpfschnepper, ca. 1870, Ansicht Boden, zu erkennen sind die Öffnungen für die Klingen


Schröpfschnepper, ca. 1870, Die Klingen sind in der Mittelposition und komplett ausgefahren
Schröpfschnepper, ca. 1870, Die Klingen sind in der Mittelposition und komplett ausgefahren


Schröpfschnepper, ca. 1870, Die Klingen sind in der Mittelposition und komplett ausgefahren
Schröpfschnepper, ca. 1870, Die Klingen sind in der Mittelposition und komplett ausgefahren


Schröpfschnepper, ca. 1870, Die Klingen sind in der Mittelposition und komplett ausgefahren
Schröpfschnepper, ca. 1870, Die Klingen sind in der Mittelposition und komplett ausgefahren


Schröpfschnepper, ca. 1870, Seitliche Ansicht, zu sehen ist der Auslöser mit dem die Klingen nach dem Aufsetzen auf der Haut ausgelöst werden
Schröpfschnepper, ca. 1870, Seitliche Ansicht, zu sehen ist der Auslöser mit dem die Klingen nach dem Aufsetzen auf der Haut ausgelöst werden


Schröpfschnepper, ca. 1870, Ansicht Spannhebel und Auslöser
Schröpfschnepper, ca. 1870, Ansicht Spannhebel und Auslöser


Schröpfschnepper, ca. 1870, Firmenname des Herstellers
Schröpfschnepper, ca. 1870, Firmenname des Herstellers


Schröpfschnepper, ca. 1870, der Schröpfschnepper in der Verpackung
Schröpfschnepper, ca. 1870, der Schröpfschnepper in der Verpackung


Schröpfschnepper, ca. 1870, die geschlossene Verpackung von der Seite
Schröpfschnepper, ca. 1870, die geschlossene Verpackung von der Seite


Schröpfschnepper, ca. 1870, die geschlossene Verpackung von oben
Schröpfschnepper, ca. 1870, die geschlossene Verpackung von oben

Erstellt durch: MuseumsWelt V6.01.01 Edition #Neuland / Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Erstellt am: 28.01.2023 18:05