PaSo's Virtuelles Medizinmuseum: Röntgenbrille, um 1910/1915

Ein etwas skurriler Gegenstand aus der frühen Röntgentechnik: Eine sog. "Röntgenbrille". Die Brille verfügt über einen herunterklappbaren Filter mit rotem Glas. Dieser Umstand lag daran, das die ersten Röntgensysteme mit Leuchtschirm noch sehr dunkel waren, aufgrund der Hochspannungserzeugung via Funkeninduktor und Ionenröntgenröhren z.B. → Röntgenröhre, Ionenröntgenröhre
Da unsere Augen auf "Rot" am besten ansprechen (Nicht die Abstufungen, da liegt Grün vorne), war dies der beste Kunstgriff um die Darstellung zu verbessern. Man muss sich hierzu in Erinnerung rufen, das die meisten Reihenuntersuchungen (u.a. Tuberkulose) mit → Leuchtschirmen durchgeführt wurden.

Röntgenbrille, um 1910/1915, Mit heruntergeklappten Filtergläsern
Röntgenbrille, um 1910/1915, Mit heruntergeklappten Filtergläsern
Röntgenbrille, um 1910/1915, Filtergläser hochgeklappt
Röntgenbrille, um 1910/1915, Filtergläser hochgeklappt
Röntgenbrille, um 1910/1915, Ansicht von hinten
Röntgenbrille, um 1910/1915, Ansicht von hinten
Röntgenbrille, um 1910/1915, Blick durch die Röntgenbrille mit heruntergeklappten Filtern
Röntgenbrille, um 1910/1915, Blick durch die Röntgenbrille mit heruntergeklappten Filtern

Mail an den Autor

Erstellt durch: PaSo's MuseumsWelt V4.00.08 Edition #Neuland / Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Erstellt am: 26.09.2021 20:20