Vorheriger Eintrag Übersicht Nächster Eintrag

PaSo's Virtuelles Medizinmuseum: Röntgenspiegel, Unbekannter Hersteller

Ungefähr ab Mitte der 1920'er Jahre war es beim Zahnarzt Mode bzw. "Modern" den Behandlungsverlauf direkt per Röntgenkontrolle zu verfolgen. Dazu wurde ein Röntgenschirm in der Form eines regulären Zahnarztspiegels entwickelt, die Röntgenröhre wurde direkt neben dem Kopf des Patienten platziert und konnte per Fußschalter (oder auf Zuruf vom Assistenten) eingeschaltet werden. Der Arzt hatte dann alle Zeit der Welt den Zustand des Gebisses bzw. den Fortschritt der Behandlung zu prüfen. Als besonderes Argument für den "Röntgenspiegel" wurde angeführt, man spart die Zeit (und Geld) für die Fotochemie und Laborpersonal.

Der Hersteller dieses Röntgenspiegels, sowie die Produktionszeit sind unbekannt.

Der sorglose Umgang mit Röntgenstrahlen war typisch für diese Zeit (Siehe → Röntgenschirm, um 1905) und gipfelte (ebenfalls Anfang der 1920'er Jahre) in der Entwicklung des ↗︎ Pedoskop.

Unbekannter Röntgenspiegel, Detailaufname Leuchtfläche
Unbekannter Röntgenspiegel, Detailaufname Leuchtfläche


Unbekannter Röntgenspiegel, Seitliche Ansicht von hinten
Unbekannter Röntgenspiegel, Seitliche Ansicht von hinten


Unbekannter Röntgenspiegel, Seitliche Ansicht
Unbekannter Röntgenspiegel, Seitliche Ansicht


Unbekannter Röntgenspiegel, Seitliche Ansicht von vorne
Unbekannter Röntgenspiegel, Seitliche Ansicht von vorne

Das Medizinmuseum per Mail kommentieren oder korrigieren

Erstellt durch "PaSo's MuseumsWelt - V3.05.02 Edition #Neuland / Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)"
Datensatz geändert am: 17.09.2017 23:32